Home
Acoustic Zen
Edge
Escalante Design
Threshold
Downloads
Kontakt
Impressum
Fremont
Pinyon
Juniper
Uinta

Anmeldung / Login

Bitte geben Sie hier Ihre Anmeldedaten ein. Sollten Sie Ihren Nutzernamen nicht mehr wissen, können Sie sich ebenfalls mit Ihrer e-Mail Adresse anmelden.


Nutzername und Passwort speichern

Escalante Design

Escalante Design

Da die meisten Hersteller nicht gerne über die Rezepturen reden die zu dem Sie auszeichnenden Ergebniss führen, jedoch der Bewunderer einer Gesamtkomposition verständlicherweise schon die Warum-Frage stellen möchte, wollen wir um den wissenschaftlichen Eifer unserer Kunden genüge zu tun, einen anderen Weg gehen und ganz subjektiv die Produkte aus unserer Einsicht beschreiben:

Technische Betrachtung:
Ein wesentliches Moment der Lautsprecher von Escalante ist ihr grundlegend neues Konzept des „Direct-Coupling“, welches von der Firma unter folgender Nummer patentiert wurde: US.Pat-Nummer 6,816,598 (multiple driver, resonantly-coupled loudspeaker)

Nun könnte man vermuten, dass es sich hierbei um ein leicht abgewandeltes isobarisches Konzept handelt. Dem scheint aber nicht so zu sein, da ansonsten kein Patent erteilt worden wäre und die Charakteristik auch eine andere wäre. Laut Herstellerangaben ist die Sprungantwort 20mal schneller als bei anderen Konstruktionen, dies soll wiederum nach Herstellerangaben, dafür verantwortlich sein, dass die Genauigkeit in der Abbildung, die Dynamik, die Klangfarbe und Luftigkeit deutlich besser ist als bei anderen Konstruktionen. Rein technisch betrachtet erweitert sich die Bandbreite um 2 volle Oktaven nach oben und um 1,5 Oktaven nach unten. Ausserdem ist man mit diesem Konzept in der Lage mit einem sehr hohen Wirkungsgrad zu arbeiten, wodurch der Lautsprecher röhrenkompatibel ist.

Akustische Betrachtung:
An dieser Stelle möchten wir auf eine spezifische Beschreibung verzichten, da gerade die tonalen Unterschiede zwischen verschiedenen Lautsprechern derartig ausgeprägt sind, dass eine klangliche Beschreibung die auf die Tonalität eingeht zwangsläufig tendenziös werden muss, da es immer auch sehr stark vom Geschmack des Rezipienten abhängig ist ob es gefällt oder nicht. Desweiteren ist die Kombination mit der jeweiligen Elektronik maßgeblich für ein gutes und ausgewogenes Ergebniss verantwortlich. Es ist maximal möglich eine gewisse Grundtendenz festzulegen, alles andere wäre kontraproduktiv. Diese Grundtendenzen entnehme man bitte aus der obrigen technischen Beschreibung, ansonsten laden wir sie natürlich auch gerne ein eine Hörsession mit ihrem Händler zu vereinbaren.

Wir erheben keinen Anspruch auf die Vollständigkeit der Beschreibung, da es durchaus seien kann, dass gerade ein scheinbar unwichtiges Detail maßgeblich am guten Klange des Produktes beteiligt ist und dass es irgendeine Kombination mit anderen Komponenten gibt, die ein unerwartetes Ergebniss zu Tage treten lässt.